Bericht der Juniorbotschafter*innen

Die erste Botschafterkonferenz, an der die WHS teilgenommen hat, fand am 25.9.18 an unserer Schule statt.

Es trafen sich die Botschafter aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen, insgesamt ca. 100 Schüler*innen und Lehrer*innen. Herr Querbach hat die Konferenz mit einer kleinen Ansprache eröffnet, in der er auch auf die vielfältigen Projekte, die an unserer Schule im Zusammenhang mit der Europäischen Union durchgeführt werden, hinwies. Danach haben sich „Polyspektiv“ und Liz Pender, die für die Arbeit mit den Schulen zuständig ist, vorgestellt.

Es ging darum, sich mit der Europäischen Union zu beschäftigen. Einige Juniorbotschafter*innen präsentierten den anderen ihre bereits ausgeführten Projekte. In der Mittagspause haben uns die Schüler*innen und Lehrer*innen der Gastronomieabteilung lecker bewirtet. Das wurde auch am Ende sehr gelobt. Nach der Mittagspause gab es ein Gruppenspiel zur EU. Am Ende der Veranstaltung haben sich die Juniorbotschafter*innen mit ihren Seniorbotschafter*innen zusammengesetzt und überlegt, welche Projekte wir an der Schule machen können. 

Insgesamt hat uns der Tag gut gefallen und wir werden weiter in der Gruppe mitarbeiten.

Asena, Selin, Georgios, Daniel, Finn, Mika, Niko und Tristan aus der 10BW1 und 11FA.

Top