Beste Auszubildende kommt von der WHS!

Der erstmals vergebene BDSW Auszubildendenpreis ging an Betül Köksal-Yalki, eine Auszubildende der Firma Eufinger, die während ihrer zweijährigen Ausbildungszeit die Werner-Heisenberg-Schule besucht hat.

Die Bilder hat uns freundlicherweise der BDSW zur Verfügung gestellt.

Seit vielen Jahren fährt der Fachbereich Schutz und Sicherheit zur Fachmesse security nach Essen.

Auch in diesem Jahr waren es wieder zwei Busse mit fast 80 Auszubildenden Fachkraft für Schutz und Sicherheit, die sich auf der Fachmesse über Neuigkeiten der Sicherheitstechnik und des Brandschutzes informieren wollten. Business as usual also.

Nun, nicht ganz, denn diesmal erwartete uns eine faustdicke Überraschung: Der erstmals vergebene BDSW Auszubildendenpreis ging an Betül Köksal-Yalki, eine Auszubildende der Firma Eufinger, die während ihrer zweijährigen Ausbildungszeit die Werner-Heisenberg-Schule besucht hat.

BDSW Präsident Gregor Lehnert gratulierte Frau Köksal-Yalki und wies in seiner Laudatio auf die zunehmende Bedeutung gut ausgebildeter MitarbeiterInnen in der Sicherheitsbranche hin. Abschließend wünschte er ihr eine interessante und erfolgreiche Karriere und überreichte ihr ein beachtliches Geldgeschenk in Form eines Schecks.

In Ihrer Dankesrede bedankte sich Frau Köksal-Yalki bei ihrem Ausbildungsbetrieb und besonders bei den Lehrerinnen und Lehrern der Werner-Heisenberg-Schule, die ihr durch die besonders gute Unterstützung eine vorzeitige Abschlussprüfung mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis ermöglicht hatten.

Wir freuen uns mit Frau Köksal-Yalki über Ihren Erfolg und schließen uns den guten Wünschen des BDSW Präsidenten an.

Herbert G. Just Koordination Schutz und Sicherheit

 

 

Top