Betriebsbesichtigung bei X-raid in Trebur-Astheim

Die Firma ist ein privates Motorsport Team von Sven Quand (BMW), das sich auf den Einsatz bei Cross-Country-Rallyes spezialisiert hat.
In Astheim werden seit 2002 Fahrzeuge für die Rallye Dakar und andere Rallye-Veranstaltungen weltweit, sowie den FIA Weltcup für Cross-Country-Rallyes entwickelt, gebaut und natürlich gefahren.

Zudem gehören schwerreiche Personen zum Kundenstamm, die sich von X-raid ein komplettes Team samt Hardware für Rennen liefern lassen!
Die X-raid GmbH selbst gewann seit ihrer Gründung zehn Weltcup-Titel und in den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2015 die Auto-Kategorie der legendären Rallye Dakar. 

Erst wurde uns ein Film über die Firma, die Rallyes mit ihren aberwitzigen Strapazen und Situationen und die Fahrzeuge gezeigt, dann die Rennfahrzeuge (allesamt umgebaute 2 Tonnen schwere Minis mit 3 Liter Diesel Motoren von BMW) und Service LKW vorgestellt. Seit ein paar Jahren treten sie auch mit Renn-LKW an, die nach einer Reihe von schweren Unfällen von über 200 km/k auf 160 km/h gedrosselt worden sind. Diese dürfen im Gegensatz zu den Service-LKW Pannen auf der Rennstrecke beheben und lassen sich diese Dienste beim Einsatz an konkurrierenden Fahrzeugen üppig bezahlen.

Wir konnten einen Blick in den Karosserie-, den Motorbau und die Elektronikwerkstatt werfen und einige Azubis der 10MF wollen sich nach der Ausbildung bei X-raid bewerben ...

... eine gelungene Veranstaltung.

Top