Was ist das?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

  • dauert in der Regel 3 Jahre, 
  • hat wöchentlich 2 Berufsschultage,
  • an denen die kaufmännischen und logistischen Grund- und Fachkenntnisse
  • ergänzt um Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch, Englisch, Ethik und Sport

vermittelt werden.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag zur Fachkraft für Lagerlogistik.
  • Gesetzlich sind keine schulischen Abschlüsse oder beruflichen Vorkenntnisse festgelegt.
  • Die Ausbildungsbetriebe können aber entsprechende Voraussetzungen definieren.
  • Eine Aufnahme an der Berufsschule ohne abgeschlossenen Ausbildungsvertrag ist nicht möglich.

Bildungsziel und fachliche Ausrichtung

  • IHK-Abschlusszeugnis nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung.
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule als Fachkraft für Lagerlogistik für spätere Bewerbungen besonders wichtig, da die Personalabteilungen die Leistungsbereitschaft und Fachkenntnisse detailliert ablesen können.
  • Zertifikate in Englisch und ECDL sowie das Testat der Mittleren Reife sind parallel erzielbar.
  • Anschließend können an der WHS die Fachschule für Betriebswirtschaft (Logistik), das Fachabitur oder das Berufliche Gymnasium (Vollabitur) weiterführend absolviert werden.

Lernfelder im berufsbezogenen Unterricht nach Ausbildungsjahren:

1. Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr
LF 1 Güter annahmen und kontrollierenLF 5 Güter kommissionierenLF 9 Güter versenden
LF 2 Güter lagernLF 6 Güter verpacken LF 10 Logistische Prozesse optimieren
LF 3 Güter bearbeitenLF 7 Touren planenLF 11 Güter beschaffen
LF 4 Güter im Betrieb transportierenLF 8 Güter verladenLF 12 Kennzahlen ermitteln und auswerten

Beginn und Dauer

  • Beginn jeweils nach den hessischen Sommerferien nach Anmeldung durch den Ausbildungsbetrieb.
  • Unterrichtszeit wöchentlich 10 bis 12 Stunden.
  • Verkürzung der Ausbildungsdauer ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Anmeldung und Kontakt

Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler erfolgt mit Hilfe des unten stehenden Anmeldeformulars durch den Ausbildungsbetrieb. Bei organisatorischen Angelegenheiten und Fragen bezüglich der Ausbildung im Logistikbereich wenden Sie sich bitte an Herrn Schmanke oder unser Schulsekretariat.

Am Aufnahmetag sind eine Kopie vom Ausbildungsvertrag, ein Passbild und 1,- Euro für den Schülerausweis mitzubringen.

Top