Die höhere Berufsfachschule ist eine zweijährige, vollschulische Berufsausbildung und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erfüllen. Sie gliedert sich an der Werner-Heisenberg-Schule in folgende Fachrichtungen und Schwerpunkte:

Um die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen, muss anschließend ein halbjähriges Praktikum absolviert werden.

Bildungsziele und fachliche Ausrichtung

  • Abschluss als staatlich geprüfte Assistentin/staatlich geprüfter Assistent für die jeweilige Fachrichtung
  • Erlangung der Fachhochschulreife durch erfolgreiche Teilnahme am Fachhochschulreifeunterricht (plus Praktikum)

Das bieten wir an

  • individuelles Coaching
  • Unterstützung bei der Suche nach Auslandspraktika
  • Moderner multimedialer Unterricht
  • Arbeit mit einem Modellunternehmen
  • Erwerb des ECDL
  • Möglichkeiten zum Erwerb von Fremdsprachenzertifikaten
  • Selbständige Projektarbeit mit Außenwirkung
  • Schulformübergreifende Zusammenarbeit
  • paralleles Erlangen der Fachhochschulreife

Zugangsvoraussetzungen

Eine Aufnahme kann erfolgen, wenn im Zeugnis des mittleren Abschlusses (bzw. dem Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe) mindestens befriedigende Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch nachgewiesen werden. Liegt dieses Zeugnis noch nicht vor, so gilt vorläufig das letzte Zeugnis der besuchten Schule.

Für die Anmeldung zur Höheren Berufsfachschule in Fachrichtungen Informationsverarbeitung Wirtschaft (AIW) und Fremdsprachensekretariat (AFS) ist zusätzlich ein Motivationsschreiben der Bewerbung beizufügen.

Dauer

Die Ausbildung hat eine Dauer von 2 Jahren.

Anmeldung

Die Anmeldung muss spätestens bis zum 30. April erfolgen.

Der Anmeldung sind beizufügen:

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Zeugniskopie des 1. Halbjahreszeugnisses der 10. Klasse oder
  • ein Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe oder
  • ein Abschlusszeugnis der Realschule oder
  • ein Abschlusszeugnis der zweijährigen Berufsfachschule oder
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • ausgefülltes Anmeldeformular der Werner-Heisenberg-Schule
  • HBFS-Ausbildungsvertrag (steht als Download zur Verfügung)

Hospitationen und Beratungen werden gerne angeboten. 

Top