Die 2-jährige Berufsfachschule

„Der Königsweg für Seiteneinsteiger“

Was ist das?

In der zweijährigen Berufsfachschule können Sie einen Mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss) erreichen. Neben den allgemeinbildenden Fächern (z.B. Deutsch, Mathematik, Englisch) werden berufsbildende Fächer im jeweiligen Berufsfeld vermittelt.

Die zweijährige Berufsfachschule wird an der Werner-Heisenberg-Schule in folgenden Berufsfeldern angeboten:

Bildungsziele und fachliche Ausrichtung

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung, was dem Mittleren Bildungsabschluss entspricht, ist bei einem entsprechenden Notenbild der Besuch weiterführender Schulformen (z.B. FOS, BG, HBFS) möglich. Außerdem gibt es die Möglichkeit mit dem so erreichten Schulabschluss die Ausbildung in einem Beruf des zugehörigen Berufsfeldes zu verkürzen.

Das bieten wir an

Außer der Möglichkeit den Mittleren Bildungsabschluss zu erwerben, haben wir in der Berufsfachschule ein umfangreiches Angebot, um dir einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Praktikum

In den zwei Jahren wirst du, je nach Berufsfeld, ein vierwöchiges Praktikum oder zwei zweiwöchige Praktika absolvieren. Außer der Verknüpfung von Theorie und Praxis bekommst du damit Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben. Jedes Jahr schließen Schülerinnen und Schüler unserer Berufsfachschule aufgrund erfolgreicher Praktika Ausbildungsverträge ab.

Zusammenarbeit mit der Berufsberatung 

Im jeden der beiden Schuljahre ist die Berufsberater der Agentur für Arbeit bei uns zu Gast um dich individuell zu beraten, z.B. wenn es um deinen weiteren Berufsweg geht. 

Leistungsorientierte Kurse (zurzeit in Mathematik) 

Eigentlich bist du gut in der Schule, nur Mathematik ist nicht deins?
Bei uns gibt es im Berufsfeld Wirtschaft/Verwaltung in diesem Jahr die Möglichkeit, die Inhalte in Mathematik in 5 Stunden, statt der üblichen drei Stunden zu lernen. Wenn dir Mathematik keine Schwierigkeiten bereitet, hast du natürlich auch nur 3 Stunden.
In welcher Form es dieses Angebot im nächsten Schuljahr gibt, besprechen wir gerade. Aber etwas Ähnliches wird es wieder geben.
Möglicherweise gibt es dann auch ein weiteres Angebot für Deutsch und/oder Englisch.

Und nach der Berufsfachschule?

Die meisten Berufsfachschüler/-innen beginnen nach dem Abschluss eine Ausbildung. Solltest du aber weiter die Schule besuchen wollen und dafür auch die Voraussetzungen erfüllen, kannst du an unserer Schule bleiben und beispielsweise die Fachhochschulreife oder sogar Abitur machen.
Auch dazu wirst du und deine Eltern von uns ausführlich und frühzeitig beraten.    

Hospitationen

Das hört sich jetzt alles gut an? Wenn du dir die Berufsfachschule vor der Anmeldung erst mal anschauen möchtest, kannst du gerne einen oder zwei Tage am Unterricht teilnehmen und das eine oder andere Berufsfeld kennen lernen.
Entweder du rufst im Sekretariat bei Frau Wiese an oder du schreibst eine E-Mail an:
a.heister@whs-ruesselsheim.de

Mopbs = Methodische Orientierungsphase für Berufsfachschüler/-innen

Bei uns gibt es die Berufsfachschule gleich in vier Fachrichtungen: Gastronomie/Ernährung/Hauswirtschaft, Mechatronik, Sozialpädagogik/Sozialpflege und Wirtschaft/Verwaltung.
Du weißt nicht, welches Berufsfeld für dich das richtige ist? In den ersten beiden Wochen lernst du drei der vier Berufsfelder nach deiner Wahl kennen. Und erst wenn du dann eher weißt, was auf dich zukommt, musst du dich für eines entscheiden.

Du bist dir bei deiner Wahl sicher? Auch dann kann es sinnvoll sein, zwei weitere Berufsfelder kennen zu lernen. Du wärst nicht der Erste, der sich danach nochmal um entscheidet. Und wenn es doch bei dem ursprünglichen Berufsfeld bleibt, wirst du dir bei deiner Entscheidung sicherer sein.
Beratung und Entscheidungshilfen bekommst du von uns natürlich auch.

Erlebnispädagogische Woche

Im ersten Jahr der Berufsfachschule fährt jede Klasse (Achtung: Pflichtveranstaltung für alle Schüler/-innen!) für eine Woche nach Weidenhausen in Mittelhessen. Dort warten viele Aktionen und sehr spezielle Aufgaben auf euch, die ihr nur in der Gruppe lösen könnt.
Die Teilnahme wird im Zeugnis bescheinigt und erfreut später so manchen Personalchef, wenn er deine Bewerbung liest.

Zugangsvoraussetzungen

Aufgenommen werden Jugendliche, deren qualitativ guter Hauptschulabschluss erwarten lässt, dass die Zweijährige Berufsfachschule erfolgreich abgeschlossen werden kann. Im Speziellen bedeutet das:

  • Hauptschulabschluss mit jeweils mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik
  • in keinem dieser drei Fächer schlechter als ausreichende Leistungen
  • in allen übrigen Fächern im Durchschnitt befriedigende Leistungen
  • schriftliches positives Gutachten der abgebenden Schule über die Eignung
  • bei Eintritt darf das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet sein

Dauer

Die Schulform hat eine Dauer von 2 Jahren.

Anmeldung

Der Anmeldeschluss ist der 31. März.

Top